Sie sind hier
Startseite > Gebäck, Torten & Co > Brötchen zum Frühstück einfrieren und aufbacken.

Brötchen zum Frühstück einfrieren und aufbacken.

Neben den Brot ist das Brötchen wohl das bedeutenste Bestandteil eines Verwöhnfrühstücks und genauso wie beim Brot ist die Sortenvielfalt sehr groß.
Egal ob Sie nun das Vollkornbrötchen oder Sesambrötchen bevorzugen am besten schmecken diese wenn sie frisch und noch knusprig warm sind.
Doch kommt es oft vor, das am Vortag einige Brötchen übrig geblieben sind und diese können Sie mit unserem Tipp wieder aufbacken.
Sie sollten die Brötchen recht kurz in kaltes Wasser eintauchen und dann in den auf 200 Grad aufgeheizten Backofen knusprig aufbacken.
Nicht jeder hat eine Bäckerrei vor der Tür oder in der Nähe, will aber trotzdem nicht auf den Genuss frischer Mohnbrötchen, Sesambrötchen oder Vollkornbrötchen verzichten, für den haben wir auch einen besonderen Trick.
Heutzutage können Sie sehr gute Produkte zum Selbstaufbacken bekommen, sicher sind diese auch nicht gerade schlecht und eine gute Alternative.
Mein Trick ist, mir schon frühmorgens beim Bäcker ein große Anzahl von frischen, warmen Brötchen zu holen. Diese werden, in auf meinen Bedarf angepasste Portionenaufgeteilt und eingefroren.
Je nach Wunsch werden die Brötchen dann im noch tiefgeforenen Zustand im Backofen aufbacken.
Auf diese Weise habe ich auch immer einen Notvorrat, für Überraschungsgäste, auf den ich schon häufiger zurück greifen konnte.
Sie haben keine Backofen zur Hand, dann können Sie auch einfach Ihren Toaster mit Brötchenaufsatz verwenden.

Top