Sie sind hier
Startseite > Hauptgerichte > Gefüllte Paprika nach Mama’s Art

Gefüllte Paprika nach Mama’s Art

Gefüllte Paprika, ein Gericht, welches Du mir immer machen kannst, erwiderte mein damals 5 jähriger Sohn, auf die Frage was ich zu Mittag kochen sollte. Laut meinem Sohn  ist dies das leckerste Rezept für gefüllte Paprika auf der ganzen Welt. So ist es auch heutzutage noch, gefüllte Paprika gehören für meine Familie regelmäßig auf den Tisch. Wie einfach Sie mein Rezept für die leckersten, gefüllten Paprika’s zubereiten können  ist in dieser Schritt für Schritt Anleitung nach zulesen.

Hackfleisch aber welches?

Vorbereitungen für gefüllte PaprikaDer Klassiker der deutschen Küche wurde von mir etwas abgewandelt. In meinem Rezept für gefüllte Paprika verwende ich Rinderhackfleisch, allerdings können Sie auch gemischtes Hackfleisch vom Schwein und Rind verwenden. Das verwenden von nur Schweinehackfleisch finde ich persönlich zu fett. Putenhackfleisch oder Hühnerhackfleisch benötigen andere Würzmittel worauf ich später noch eingehen werde.  Achten Sie vorallen Dingen auf gute Fleischqualität, denn mit minderwertigem Fleisch bekommen Sie ein weniger gutes Ergebnis.

Richtige Paprika für besten Geschmack!

Beim Einkauf der Paprika sollte Sie auf feste, makellose Früchte achten. Der Stielansatz sollte noch frisch sein und nicht eingetrocknet oder gar mit Schimmel befallen sein. Für dieses Rezept verwenden ich am liebsten rote, gelbe oder orange Paprikaschoten, die grünen Paprikaschoten findet meine Familie zu bitter.  Übrigens wussten Sie, dass Paprika eigentlich eine Beere ist? Lesen Sie hier mehr über diese gesunde Zutat.

Vorbereitungen für gefüllte Paprika

Legen Sie ein feuchtes Tuch unter ein sauberes, großes Schneidbrett.  Diese verhindert dass Ihr Schneidbrett verrutschen kann und sorgt für ein sicheres Arbeiten. Stellen Sie die folgenden Zutaten bereit: rote, gelbe oder orange Paprikaschotten, Zwiebel, Gewürze, Senf Tomatenmark und Petersilie. Siekönnen auch gleich eine Auflaufform in die Nähe des Schneidbretts parat stellen.
Nun brauchen Sie noch eine große Glasschale oder Edelstahlschale für die Zubereitung der Füllung. Auch hier sollten Sie zur Stabilität ein feuchtes Tuch unterlegen. Auf eine Plastikschale  würde ich verzichten, da in diesem Rezept auch Tomatenmark verwendet wird. Dieser sorgt gern für Verfärbungen in der Plastikschale.

Gefüllte Paprika – so geht es

Beginnen Sie nun damit alle Paprikaschoten  unter fließendem, kaltem Wasser abzuwaschen. Auf gar keinem Fall dürfen Sie die Paprika schälen, da sonst  die gefüllten Paprika auseinander fallen würden. Legen Sie eine Paprika auf das Schneidbrett. Mit eine großen, scharfen Messer schneiden etwas unter dem Stielansatz einen Deckel ab und legen diesen zur Seite. Entfernen Sie aus dem Inneren der Paprika alle weißen Trennwände und Samen. Stellen Sie die ausgehöhlte Paprika aufrecht in einer Auflaufform. Verfahren Sie so mit allen Paprika’s. Entfernen Sie auch eventuelle Kerne an den Deckeln.
Die letzte Paprika waschen, schaelen, von den weissen Trennwaenden und Kernen befreien. Schneiden Sie mit einem scharfen Messer in feine, kleine Wuerfel. Die Paprikawürfel für später zur Seite stellen.

Zwiebel glassig schmoren

Schälen und waschen Sie nun die Zwiebel und schneiden diese in feine Würfel. Lassen Sie in einem kleinen Topf etwas Butter mit einem Schuss Öl schmelzen. Die kleingeschnittene Zwiebel hinzufügen und auf kleiner Temperatur glasig schmoren lassen.  Dieser Vorgang kann durchaus 10 Minuten dauern. Inzwischen bereiten wir die Füllung zu. Hin und wieder sollten Sie die Zwiebelwürfel umrühren und darauf achten das diese nicht zu braun werden. Als immer ein Auge darauf halten!

Leckere Füllung zubereiten

Schälen und waschen Sie nun die Zwiebel und schneiden diese in feine Würfel. Geben Sie den Senf, Tomatenmark und die Gewürze in die Schale für die Füllung. Ingwer und Knoblauch schälen, waschen, sehr fein schneiden und zu der Mischung geben.
Nun das Ei (ohne Schale!) und das Hackfleisch zufügen. Befeuchten Sie Ihre Hände mit etwas kaltem Wasser und kneten Sie die Fleischmischung durch bis eine homogene Masse entstanden ist.
Ultimatipp: Sie können auch mit Lebensmittel geeigneten Handschuhen die Hackflesichfüllung durchkneten, so halten Sie Ihre Hände schön und sauber.

Mein Geheimnis für die leckersten gefüllten Paprika’s

Mein Geheimnis für die leckersten gefüllten Paprika’sHeizen Sie den Backofen auf 200 Grad. Waschen Sie die frische Petersilie. Gut abtrocknen und auf dem Schneidbrett sehr feinhacken. Jetzt den mittelalten Gouda fein reiben. Wenn sie wollen können Sie auch fertiggeriebenen Gouda verwenden. Feingeriebenen Käse und feingehackte Petersilie  zur Hackfleischmischung geben. Die Paprikawürfel zur Hackfleischmischung geben und das ganze nochmals gut durchmischen.

Gefüllte Paprika im Backofen

Im nächsten Schritt füllen Sie jede Paprika mit der Hackfleischfuellung und stellen sie in die Auflaufform. Zu Schluss den Deckel auflegen und fertig ist die gefülte Paprika.
Giessen sie eine Tasse Wasser zwischen die gefuellten Paprikaschoten und legen sie den Deckel darauf.
Wenn der Ofen gut aufgeheist ist, stellen Sie die Auflaufform mit den gefüllten Paprika in der Mitte des Ofen. Die gefuellten Paprika sollen nun mindestens 65 Minuten garen.
Ihre gefüllten Paprika’s sind gar, wenn der Deckel leicht schrumpelig aussieht. Schalten Sie den Backofen aus und holen Sie die Auflaufform mit den leckeren gefüllten Schoten aus den Ofen und setzen diese auf einen feuerfesten Untersetzer.

Servieren und  geniessen

Verwenden Sie bitte auf jeden Fall Handschuhe, beim Herausholen und dem Entfernen des Deckels. Für den richtigen Genus sollten Sie  vorgewärmte Teller verwenden. Geben Sie etwas gekochten Reis, Salzkartoffeln oder gekochte Süsskartoffeln auf den Teller. Setzen Sie dann die fertigen Paprika’s daneben. Ich gebe auch immer etwas von den Bratensaft auf den Reis, Salzkartoffeln oder gekochte Süsskartoffeln. Von den endstandenen Bratensaft können Sie natürlich auch noch eine Soße herstellen. Hierfür den Bratensaft abfühlen in einen kleine  Topf, aufkochen lassen und abbinden mit Mondamin. Auf Geschmack bringen mit Salz, Paprikapuder und etwas Senf. Als keine Raffinesse können Sie noch einen Teelöffel Himbeermarmelade unterrühren. Oder geniessen Sie das Gericht nur mit einem Stueck Baguet.

Kann ich gefüllte Paprika einfrieren?

Sollte wiedererwartend noch eine gefüllte Paprikaschote übrig geblieben sein, dann ist können Sie im Kühlschrank aufbewahren und am folgendem Tag nochmals erwärmt geniessen. Oder Sie lassen ihn abkühlen und geben ihn in eine Gefrierdose oder Gefierbeutel. Gefrierdose oder Gefierbeutel gut verschließen und in die Gefriesschrank geben. Bei mindestens -18◦ ist das Gericht für mindestens 6 Wochen eine schnelle zubereitbare Mahlzeit.

 Fazit: Gefüllte Paprika nach Mama’s Art

In diesem Artikel konnten Sie meine Geheimnisse für die leckersten gefüllte Paprika erfahren. Mein Rezept  läst sich sehr gut vorbereiten. Sollte wiedererwartend etwas übrig bleiben sind gefüllte Paprika wieder zu erwärmen oder einzufrieren. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten um Paprikas zufüllen und hoffentlich wird mein Lieblingsrezept auch Ihnen Genus bereiten. Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Komentare und wenn Ihnen mein Rezept gefällt teilen Sie es mit Ihren Freunden auf Facebook, Twitter,  Pinterest oder Google+.

Schreibe einen Kommentar

Top