Ostereier färben – Hilfe für den Osterhasen

Was wäre ihr gedeckter Osterfrühstückstisch ohne schön eingefärbte Ostereier? In diesem Artikel wird erklärt mit welchen Methoden sie Ihre Ostereier einfärben können.

Ostereier sind ein weltweiter Brauch

Wie werden Eier mit Lebensmittelfarbe eingefärbt?Zu einen gut gedeckten Osterfrühstückstisch gehören schön eingefärbte Ostereier und sie schmecken doch gleich noch einmal so gut, oder? Eier die zum Verzehr genutzt werden, sollten allerdings nur mit ungiftigen Lebensmittelfarben gefärbt werden.
Ostereier zu färben, zu verstecken, zu suchen und zu essen ist ein weit verbreiteter Brauch. Das Ei ist Symbol des Lebens, der Fruchtbarkeit und der Erneuerung.
In früheren Zeiten wurden die Ostereier der Frühlingsgöttin Ostara zum Opfer gebracht, heute gelten Sie eher als Zeichen der Freundschaft. Das Essen von Eiern zu Ostern soll nicht nur die Manneskraft wecken und stärken, sondern auch der allgemeinen Gesundheit dienen

Vor dem Färben Eier hartkochen

Um die Eier färben zu können ist es notwendig diese erst 8- 10 Minuten zu kochen. Ostereier sollten immer hart gekocht sein. Ich setze die Eier immer mit kaltem Wasser auf.

Wie werden Eier mit Lebensmittelfarbe eingefärbt?

Im Handel gibt es eine große Auswahl an Lebensmittelfarben zum Färben von Eiern. Die meisten Eierfarben sind laut Verpackung sowohl für weiße als auch für braune Eier geeignet.
Die einen werden in kochendem Wasser gelöst andere in kaltem Wasser (flüssige Kaltfarben). Spezielle Stifte (Glanzmaler) und Färbestäbchen sollen sich zum einfachen Bemalen eignen und wer es besonders edel möchte verwendet Flüssigfarbe mit Goldeffekt. Lesen sie bitte immer gut die Gebrauchsanweisung auf der Verpackung. Herkömmliche Filzstifte oder Malkästen eignen sich fürs Färben von gekochten Eiern nicht.

Verwendung von Eierfarben mit kochendem Wasser

Für meine Osterfarben haben ich 5 leere mittelgroße Gurkengläser im Schrank stehen, diese sind hitzebeständig und gut gereinigt viele Jahre zum Färben zu gebrauchen.
Neben Einkochgläser eignen sich auch andere Gefäße wie Dosen oder Töpfe. Geben sie in jedes Gurkenglas eine Farbtablette. Übergießen sie jede Farbtablette mit 1/4 Liter kochendem Wasser und geben sie 2 Esslöffel Essig hinzu.

Der Essig sorgt dafür dass die Eierfarbe auf dem Ei fixiert wird. Alles gut mit einem Holzstab verrühren, sodass das Wasser sich gleichmäßig gefärbt hat.
Nun die gekochten Eier in das Farbbad legen. In jedes Gurkengläser können sie prima 2 Eier zu gleicher Zeit hinein legen und färben lassen. Wie farbintensive ihr Ei wird, hängt nicht nur von den Farbstoffen ab, sondern auch von der Farbe und Struktur der Eierschale. Es gibt immer wieder Eier, die die Farbe schlecht oder sogar überhaupt nicht annehmen. Generell gilt das auf weißen Eiern die Farben intensiver wird. Die Schalen der Eier von freilaufenden Hühnern sind dicker und daher zum Färben besser geeignet, als die von Hühnern aus Käfighaltung.

Wie bekommen Sie glänzende farbintensive Ostereier?

Um ein gleichmäßig gefärbtes Ei zu bekommen, drehe ich die Eier von Zeit zu Zeit mit dem Löffel um. Die Eier bleiben so lange in der Farblösung, bis sie die gewünschte Farbtiefe erreicht haben. Machen Sie sich zum Trocknen eine Unterlage aus 1 Lage Frischhaltefolie und 2 Lagen Küchenpapier. Damit vermeiden Sie, dass Farben möglicherweise durchweichen und schwer entfernbare Flecken auf Ihren Möbeln hervorrufen. Nehmen Sie Ei für Ei mit einem großen Löffel in schräger Position aus dem Farbbad, sodass möglichst viel farbige Flüssigkeit in das Glas zurück fließt und legen sie die Eier zum Trocknen auf ihre Unterlage.
Nachdem alle gefärbten Eier gut getrocknet sind bekommen Sie noch eine kleine Schönheitsbehandlung, damit sie im schön glänzen. Hierfür geben sie etwas Butter auf Butterbrotpapier und polieren die Ostereier damit gut ein. Mit Küchenpapier nachpolieren und ihre Ostereier strahlen. Meine Oma hat hierfür früher eine Speckschwarte benutzt, Öl oder Margarine sollen auch gut funktionieren.

Stiftung Warentest zu Eierfarben

Kein Ostern ohne farbenfrohe Eier. Je bunter, desto besser. Doch nicht mit allen Farben und Stiften gelingt das perfekte Osterei: Einige verlaufen, werden zäh oder machen die Eier klebrig. Andere färben gleichmäßig oder lassen die Ostereier glitzern. Im Test: Zehn Eierfarben und -stifte. Kein Produkt schadet der Gesundheit. Stiftung Warentest sagt, welche Farben etwas taugen. Im Test: 10 Produkte zum Eierfärben. Preise: 59 Cent bis 3,95 Euro.

Brauns-Heitmann Iris-Eierfarben Preis: ca. 0,59 Euro Farben: Gelb, Orange, Rot, Blau und Grün. Enthält Chinolingelb und Azofarbstoffe. So geht es: Färbetabletten in kochendem Wasser und Essig lösen, gekochte Eier in die Lösung tauchen. Für weiße und braune Eier. Färbeergebnis: Weitgehend gleichmäßig. Deklaration: Abbildung entspricht nicht den enthaltenen Farben; anstelle von Rosa und Hellblau sind Orange und Grün enthalten. Keine Angabe, für wie viele Eier die Farbe reicht.

Brauns-Heitmann Ostereier Färbeblättchen Preis: ca. 0,99 Euro Farben: gelb, Orange, Rot, Blau und Grün. Enthält Chinolingelb und Azofarbstoffe. So geht es: Färbeblättchen in kochendem Wasser und Essig lösen, dann gekochte Eier in die Farblösung tauchen. Pro Farbton können bis zu sechs Eier gefärbt werden. Färbeergebnis: Weitgehend gleichmäßig, Blauton leicht ungleichmäßig. Deklaration: Keine Besonderheiten.

Brauns-Heitmann Kräftigbunte flüssige Kaltfarben Preis: ca. 1,99 Euro Farben: gelb, Orange, Rot, Blau und Grün. Enthält Chinolingelb und Azofarbstoffe. So geht es: Flüssigfarbe mit kaltem Wasser und Essig mischen, dann warme, gekochte Eier in die Farblösung tauchen. Für weiße und braune Eier. Färbeergebnis: Weitgehend gleichmäßig. Deklaration: Keine Angabe, für wie viele Eier die Farbe reicht.

Brauns-Heitmann Goldrausch Preis: ca. 2,59 Euro Farben: Gold, Rot, Blau und drei Goldfolien. Enthält Chinolingelb und Azofarbstoffe. So geht es: Gekochte heiße Eier werden mit Handschuhen in erwärmter Flüssigfarbe gewälzt. Für den Glitzereffekt wird eine Goldfolie angedrückt. Für weiße und braune Eier. Färbeergebnis: Marmoriereffekt. Gefärbte Eier glänzen auch ohne Verwendung der Deko-Metallic-Folie. Pro Folie lassen sich etwa zwei Eier verzieren, es können pro Farbe aber mindestens fünf Eier gefärbt werden. Deklaration: Keine Angabe, für wie viele Eier die Farbe reicht.

Brauns-Heitmann Färbestäbchen für Ostereier Preis: ca. 0,99 Euro Farben: Gelb, Rot, Blau und Grün. Enthält Chinolingelb und Azofarbstoff. So geht es: Gekochte heiße Eier werden mit Färbestäbchen bemalt, die man vorher kurz in heißes Wasser taucht. Für weiße und braune Eier. Färbeergebnis: Färbestäbchen haben keine Malspitze, es lassen sich nur Tupfen, keine Linien oder Muster malen. Die Farben verlaufen. Deklaration: Ungenaue Angabe, wie lange die Färbestäbchen ins heiße Wasser getaucht werden müssen.

Brauns-Heitmann Glanzmaler (Rot, Blau und Grün) Preis: ca. 2,29 Euro Gekochte kalte Eier werden mit in warmem Wasser verflüssigten Stiften bemalt. Für weiße und braune Eier. Färbeergebnis: Die Farbe lässt sich nur schwer verflüssigen. Das Wasser muss heißer sein als beschrieben. Beim Erkalten wird die Farbe zäh und lässt sich nur schwer aus dem Stift drücken. Sie zieht Fäden. Die Malspitze verklebt. Die Farben sind intensiv und deutlich metallisch, aber wulstig auf dem Ei. Deklaration: Keine Besonderheiten.

Eine seriöse Zusammenstellung aller Farbstoffe mit E-Nummern finden Sie unter der Adresse www.aid.de

Bron: Stiftung Warentest

Wie sind Ostereier am besten zu bewahren?

Generell können sie Osterei besser im Kühlschrank aufbewahren und diese innerhalb von vier Wochen essen. Bei Raumtemperatur sind Ostereier nur wenige Tage haltbar. Sie sollten auch nicht übertrieben viele Eier einfärben, nur so viel das sie über die Ostertage hinweg reichen.

Ist das Färben mit Lebensmittel aus ihrer eigenen Küche eine Alternative?

Wie werden Eier mit Lebensmittelfarbe eingefärbt?Möchten sie gerne auf künstliche Ostereierfarben, die oft Azofarbstoffe enthalten, verzichten? Durch geplatzte Schalen oder poröse Stellen, kann Farbe und somit Azofarbstoffe an das Eiweiß gelangt, durch das bei empfindlichen Personen allergische Reaktionen ausgelöst werden können. Das Färben mit Lebensmittel ist eine etwas mühevollere Alternative und im Resultat bekommen sie nicht so kräftige Farben. Allerdings durchdringen diese Farben nur selten die Schale. Durch das Abkochen von gut färbenden Gemüsen, Früchten, Tee oder Gewürzen können sie eine ganze Reihe von natürlichen Farben erzielen. Ich möchte Ihnen empfehlen bei dieser Art von Eiereinfärben immer Handschuhe zu tragen!

Rot gefärbte Eier mit Rote-Beete-Saft

Bringen sie die Eier in Rote-Beete-Saft zum kochen. 10 Minuten kochen lassen sodass die Eier hartgekocht sind. Von der Herdstelle nehmen, 1 Esslöffel Essig zugeben und die Eier für 20 bis 60 Minuten abgedeckt stehen lassen. Je länger sie die Eier im Sud belassen, je intensiver wird der Farbton.

Gelb-braun gefärbte Eier mit Zwiebelschalen oder schwarzem Tee

Umwickeln sie die Eier mit Zwiebelschalen und stecken sie zusammen in einen Feinstrumpf. 8 Minuten kochen lassen sodass die Eier hartgekocht sind. Mit geschlossenem Deckel 30 Minuten ziehen lassen. Sie erhalten gelb-braune Ostereier mit Marmoreffekt. Schwarztee färbt Eier braun, wenn man sie in einem kräftigen Aufguss (zehn Teebeutel pro Liter) kocht.

Hellgrün gefärbte Eier mit Mate Tee

Die Eier in Wasser unter Zugabe von 20g Mate Tee zum kochen bringen. 10 Minuten kochen lassen sodass die Eier hartgekocht sind. Von der Herdstelle nehmen, 1 Esslöffel Essig zugeben und die Eier für 20 bis 40 Minuten abgedeckt stehen lassen. Je länger sie die Eier im Sud belassen, je intensiver wird der hellgrüne Farbton.

Violett -blau gefärbte Eier

mit getrockneten Heidelbeeren Lassen sie die Eier, 20g getrockneten Heidelbeeren in ausreichend Wasser 10 Minuten kochen. Von der Herdstelle nehmen, 1 Esslöffel Essig zugeben und die Eier für 20 bis 60 Minuten abgedeckt färben lassen. Je länger sie die Eier im Sud belassen, je intensiver wird der Farbton.

Gelb gefärbte Eier mit Kurkuma

Kurkuma überzeugt mit kräftig gelben Eiern, vor allem wenn sie weiße Eier verwenden. Kochen Sie einen Liter Wasser mit 20 Gramm Kurkuma auf. 3 bis 4 Minuten köcheln lassen und dann in dem Sud die Eiern hart kochen. Von der Herdstelle nehmen, 1 Esslöffel Essig zugeben und die Eier für 20 bis 60 Minuten abgedeckt färben lassen. Je länger sie die Eier im Sud belassen, je intensiver wird der gelbe Farbton.

Den Farben, die beim Bemalen benutzt werden, werden in einigen Regionen folgende Bedeutungen gegeben:

  • Gelb für den Wunsch nach Erleuchtung und Weisheit
  • Rot symbolisiert den Opfertod Christi
  • Weiß ist die Farbe der Reinheit
  • Grün steht für Jugend und Unschuld
  • Orange für Kraft, Ausdauer und Ehrgeiz

Wie mache ich ein Muster auf das Osterei?

Ich habe mir für dieses Jahr eine alte Technik meiner Oma hervorgeholt und die geht wie folgt: Bei einer Frühjahrswanderung habe ich mir verschiedene vertrocknete Gräser mitgebracht, damit umwickele oder beklebe ich die erkalteten Eier und lege sie so in die Eierfarbe. Dann die Gräser entfernen und das Ergebnis bestaunen denn es ist immer wieder spannend was am Ende dabei heraus kommt.

Die erkalteten Eier mit Bindfaden umwickeln und dann in der Eierfarbe färben lassen. Lassen sie beim einwickeln ihrer Fantasie freien Lauf. Eier trocknen lassen und dann mit einen mit Butter bestrichen Butterbrotpapier einreiben dann glänzen die Eier besonders schön.

Selber färben ist nicht so ihr Ding?

Industriell gefärbte Eier: Nicht immer frisch

Fertig gefärbte gekochte Eier gibt es mittlerweile das ganze Jahr lang zu kaufen, doch Vorsicht. Beim Kauf sollten sie darauf achten das die Eierschale nicht defekt ist. Nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums sollten sie industriell gefärbte Eier nicht mehr genießen. Obwohl Schutzlacke das Ei luftdicht ab schließen soll, stieß man bei Untersuchungen auf faulig riechende Eier und Verderbnisbakterien unter der Schale.

Verzieren mit Dekosticker

Das Verzieren von Eiern mit Dekosticker ist auch schnell getan und kann gut mit kleinen Kinder zusammen gemacht werden. Hierfür die Eier hartkochen. Gut abkühlen lassen und dann bekleben.

Nehmen sie grüne Eier

Oder kaufen sie doch einfach grüne Eier. Gelegt werden grüne Eier von den ursprünglich aus den Anden stammenden schwanzlosen Araucana-Hühnern.
Die grüne Farbe entstammt der dem Farbstoff der Galle die sich in der Schale einlagert. Grüne Eier sollen weniger Cholesterin als herkömmliche Eier enthalten. Analysen haben jedoch ergeben, dass der prozentuale Cholesteringehalt in grünen Eiern höher ist als in weißen oder braunen Eiern.

Übrigens: Ob ein Huhn braune oder weiße Eier legt, ist genetisch festgelegt. Die Faustregel „Braune Federn, braune Eier – weiße Federn, weiße Eier“ ist ein echtes Ammenmärchen.

Fazit: Das Färben von Ostereiern ist ein weltweiter Brauch und nicht sehr schwer. Ob sie nun Eierfarben verwenden oder alternativ mit Lebenmittel Ihre Ostereier farbenfroh machen, ihrer Fantasie isind keine Grenze gesetzt. Mit getrockneten Gräsern oder einfachen Bindfaden zaubern sie leicht individuelle Muster auf ihr Ei.