Rosenkuchen

Am Vortag das Backobst fein würfeln, mit Apfelsaft oder Rum beträufeln und über Nacht quellen lassen. Am andern Tag den Quark abtropfen lassen, dann mit Öl, Vanillezucker und Zucker verrühren. Mehl und Backpulver mischen, die Hälfte davon mit der Küchenmaschine unter die Quarkmischung rühren. Die andere Hälfte mit den Händen unterkneten. Den Teig dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 30 x 40 cm groß ausrollen.

Nun für die Füllung das Puddingpulver wie gewohnt zubereiten, abkühlen lassen, dann mit Crème fraîche und dem Backobst vermischen. Alles auf den ausgerollten Teig streichen. Den Teig dann von der längeren Seite her aufrollen und in acht Stücke schneiden. Eine Springform mit Backpapier auslegen und die einzelnen Rollen aufrecht nebeneinander in diese Form setzen. Dann im vorgeheizten Backofen (200 Grad) etwa 45 Minuten backen. Den Springformrand lösen und den Kuchen auf dem Boden abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Zutaten:

für den Teig:

  • 125 g Magerquark
  • 50 ml Öl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 150 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver

für die Füllung:

  • 100 g gemischtes Backobst
  • 50 ml Apfelsaft (oder Rum)
  • 1/2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 250 ml Milch
  • 75 g Crème fraîche